Die Standardkonfiguration wird beim Neustart des Servers standardmäßig nicht geladen, um zu verhindern, dass beim Neustart durch Überschreiben Änderungen vorgenommen werden. Nach einer Migration wird immer die Standardkonfiguration geladen. Sie können konfigurieren, ob beim Serverstart die Standardkonfiguration übernommen werden soll.

  1. Wählen Sie in der Menüleiste Fenster > Einstellungen.
  1. Wählen Sie Siveillance Control > Server-Einstellungen.
  1. Sie können die folgenden Parameter angeben:
  • Während des Server-Starts: Geben Sie an, ob die Standardkonfiguration während des Serverstarts importiert werden soll.
  • Verzeichnis zur Datensicherung: Geben Sie den Pfad zum Speicherort der Datensicherungen an. Der Standardpfad lautet: /usr/share/viewpoint/localhost/backups.
  • Offset für das Lesezeichen des aufgenommenen Videos (in Sekunden): Legen Sie die Versatzzeit fest, um ein Lesezeichen für das aufgezeichnete Video zu erstellen. Dies dient als Nachweis für den Startzeitpunkt des Ereignisses. Der Standardwert ist 180 Sek.
  • Layout des Alarmmonitors wählen: Wählen Sie das gleiche Layout, das Sie im VMS-Video-Client für den Alarmmonitor ausgewählt haben.
  • Alarmmonitor aktiv: Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen aktiviert ist, wenn die Videoinformationen auf dem Alarmmonitor angezeigt werden sollen, sobald ein Ereignis eintritt, z. B. ein Videoalarm. Anderenfalls deaktivieren Sie das Kontrollkästchen.
  1. Klicken Sie auf OK.