Hinweise zur Sicherheit - Basic Documentation - GDB181.1E/KN - GDB181.1EMKN - GLB181.1E/KN

VAV-Kompaktregler KNX/PL-Link G..B181.1E/KN

Product Family
OpenAir
Desigo Room Automation
Product Group
Damper actuators
Content Language
Deutsch
Content Type
Basic Documentation
Product Version
V2.5
Status
Gültig
Date
2021-10-25
Document No
CE1P3547de
Download ID
A6V10346324
Stock No.
S55499-D134
S55499-D135
S55499-D505
Product No.
GDB181.1E/KN
GDB181.1EMKN
GLB181.1E/KN

Bitte beachten Sie diese Hinweise

In diesem Kapitel werden die allgemeinen Vorschriften und Vorschriften für Netz- und Betriebsspannung behandelt. Es enthält wichtige Informationen für Ihre Sicherheit und für die Sicherheit der gesamten Anlage.

Sicherheitshinweis

Das nebenstehend gezeigte Warndreieck bedeutet in dieser Druckschrift, dass die darunter aufgelisteten Vorschriften und Hinweise zwingend einzuhalten sind.
Andernfalls ist die Sicherheit von Personen und Sachen gefährdet.

Allgemeine
Vorschriften

Beachten Sie folgende allgemeine Vorschriften bei der Projektierung und Ausführung:

  • Elektrizitäts- und Starkstromverordnungen des jeweiligen Landes

  • Andere einschlägige Ländervorschriften

  • Hausinstallationsvorschriften des jeweiligen Landes

  • Vorschriften des die Energie liefernden Werkes

  • Schemata, Kabellisten, Dispositionen, Spezifikationen und Anordnungen des Kunden oder des beauftragten Ingenieurbüros

  • Vorschriften Dritter wie z.B. von Generalunternehmern oder Bauherren

Sicherheit

Die elektrische Sicherheit bei Gebäudeautomationssystemen von Siemens beruht im Wesentlichen auf der Verwendung von Kleinspannung mit sicherer Trennung gegenüber Netzspannung.

SELV, PELV

Abhängig von der Erdung dieser Kleinspannung ergibt sich eine Anwendung nach SELV oder PELV gemäss HD 384 „Elektrische Anlagen von Gebäuden“:

  • Ungeerdet = Sicherheitskleinspannung SELV (Safety Extra Low Voltage)

  • Geerdet = Schutzkleinspannung PELV (Protection by Extra Low Voltage)

Erdung von
G0 (Systemnull)

Bezüglich der Erdung von G0 sind folgende Punkte zu beachten:

Grundsätzlich ist sowohl Erdung als auch Nicht-Erdung von G0 der Betriebsspannung AC 24 V zulässig. Massgebend sind die örtlichen Vorschriften und Gepflogenheiten.

Eine Erdung kann auch aus funktionellen Gründen erforderlich oder unzulässig sein.

Empfehlung zur
Erdung von G0

AC 24 V Systeme generell erden, sofern dies nicht den Angaben des Herstellers widerspricht.

Zur Vermeidung von Erdschlaufen dürfen Systeme mit PELV nur an einer Stelle im System mit Erde verbunden werden, meistens beim Trafo, wenn nichts anderes angegeben wird.

Betriebsspannung
AC 24 V

Bezüglich dieser Betriebsspannungen gelten diese Vorschriften:

Vorschrift

Betriebsspannung

AC 24 V

Die Betriebsspannung muss den Anforderungen für SELV oder PELV genügen:

  • Zulässige Abweichung der Nennspannung AC 24 V an den Antrieben: +/–20 %

Spezifikation für die Trafos AC 24 V
  • Sicherheitstrafos nach EN 61558, mit doppelter Isolation, ausgelegt für 100 % Einschaltdauer zur Versorgung von SELV oder PELV-Stromkreisen.

  • Die erforderliche Leistung des Transformators wird bestimmt durch Addieren der Leistungsaufnahme in VA aller verwendeten Antriebe.

  • Die dem Trafo entnommene Leistung sollte aus Gründen der Effizienz (Wirkungsgrad) mindestens 50 % der Nennlast betragen.

  • Die Nennleistung des Trafos muss mindestens 25 VA betragen. Bei kleinerem Trafo wird das Verhältnis von Leerlaufspannung zur Spannung bei Volllast ungünstig
    (> + 20 %).

Absicherung der Betriebsspannung
AC 24 V

Trafos sekundärseitig:

  • entsprechend der effektiven Belastung aller angeschlossenen Geräte

  • Leiter G (Systempotential) muss immer abgesichert werden.

  • Wo vorgeschrieben, zusätzlich der Leiter G0 (Systemnull).