Projektierung mit Desigo PL-Link - Basic Documentation - GDB181.1E/KN - GDB181.1EMKN - GLB181.1E/KN

VAV-Kompaktregler KNX/PL-Link G..B181.1E/KN

Product Family
Desigo Room Automation
OpenAir
Product Group
Damper actuators
Content Language
Deutsch
Content Type
Technische Dokumentation > Basisdokumentation
Product Version
V2.5
Status
Gültig
Date
2021-10-25
Document No
CE1P3547de
Download ID
A6V10346324
Stock No.
S55499-D134
S55499-D135
S55499-D505
Product No.
GDB181.1E/KN
GDB181.1EMKN
GLB181.1E/KN

Die Projektierung auf Systemebene erfolgt mit der Desigo XWP-Komponente ABT – (Automated Building Tool). Mit dem Webserver-basierten Tool SSA (Setup and Service Assistant) können während der Inbetriebnahme Datenpunkttests durchgeführt werden.

Plug&play Inbetriebnahme

Im Fall von Desigo PL-Link Systemen kann bei entsprechender Projektierung die Inbetriebnahme nach dem Plug&Play-Prinzip erfolgen, d.h. nach Aufschalten der Spannungsversorgung läuft die Inbetriebnahme weitgehend automatisch ab. Hierzu muss der nachfolgend beschrieben Ablauf eingehalten werden. Grundlage dieses Ablaufs ist die richtige Vorbereitung der VAV-fähigen Automationsstation (z.B. PXC3..).

Empfohlener Projektierungsablauf

Der folgende (idealisierte) Projektierungsablauf stellt eine Empfehlung dar, um die Vorteile der VAV-Kompaktregler bzw. der PL-Link-Funktionalität zu nutzen.

  1. Der Planungsingenieur (Design Engineer, DE)plant das System mit dem Tool Desigo XWP (ABT). Die Planungsdaten für das gesamte Projekt werden auf einem Engineering Data Server abgelegt.

  2. In Folge der Planung gehen entsprechende Bestellungen u.a. an den VAV-Box OEM, der VAV-Kompaktregler vom Distributions-Center erhält. Der OEM stellt die VAV-Boxen her und nimmt dabei die Anpassung der VAV-Kompaktregler an die VAV-Box vor (v.a. durch den Parameter Vn , vgl. Abschnitt 2.6). Die VAV-Boxen werden dann zum Einbauort geliefert.

  3. Der Elektroinstallateur (Electrical Installer, EI) baut die VAV-Boxen ein, entfernt die Adressaufkleber von den G..B und klebt sie auf einen Grundriss oder gleichwertigen Plan auf. Dieser Grundriss wird dann zurück an den Planungsingenieur gesandt, der damit die Planungsdaten vervollständigt (Zuordnung der VAV-Kompaktregler gemäss Planung zu den erfassten tatsächlichen Adressen in Desigo XWP (ABT)).

  4. Der Planungsingenieur kann nun die Automationsstation (z.B. PXC3..) offline in Desigo XWP (ABT) vorkonfigurieren: Nach Hinzufügen der erforderlichen Anzahl an VAV-Kompaktreglern zum PL-Link-Bus einer Automationsstation kann im Konfigurationsdialog der einzelnen VAV-Kompaktregler die KNX-ID entweder alphanumerisch eingegeben oder, falls unterstützt, über einen Barcode-Scanner erfasst werden. Diese Konfiguration wird dann zu einer pack&go-Datei kompiliert, um am Einbauort in die vorgesehene Automationsstation geladen zu werden.

  5. Der Planungsingenieur stellt dem Elektroinstallateur diese pack&go-Datei mit den Planungsdaten zu. Der EI lädt diese Datei in die jeweilige Automationsstation und führt ein erstes Testing mit dem SSA-Tool durch.

  6. Der Inbetriebnahmeingenieur (Commissioning Engineer, CE) verwendet dann diese Planungsdaten und Desigo XWP (ABT), um die Inbetriebnahme abzuschliessen.