Hinweise zur EMV-Optimierung - Basic Documentation - GDB181.1E/KN - GDB181.1EMKN - GLB181.1E/KN

VAV-Kompaktregler KNX/PL-Link G..B181.1E/KN

Product Family
OpenAir
Desigo Room Automation
Product Group
Damper actuators
Content Language
Deutsch
Content Type
Basic Documentation
Product Version
Status
Gültig
Date
2021-10-25
Document No
CE1P3547de
Download ID
A6V10346324
Stock No.
S55499-D134
S55499-D135
S55499-D505
Product No.
GDB181.1E/KN
GDB181.1EMKN
GLB181.1E/KN

Kabelverlegung in
einem Kanal

Es ist darauf zu achten, dass stark störende Kabel von den möglichen Störopfern getrennt werden.

Kabelarten

  • Störende Kabel: Motorenkabel, speziell von Umrichtern gespeiste Motoren, Energiekabel

  • Mögliche Störopfer: Steuerkabel, Kleinspannungskabel, Interface-Kabel,
    LAN-Kabel, digitale und analoge Signalkabel

Trennung der Kabel

  • Beide Kabelarten können im gleichen Kabelkanal, jedoch in getrennten Kammern verlegt werden.

  • Steht kein dreiseitig geschlossener Kanal mit Trennwand zur Verfügung, müssen die störenden Kabel von den andern durch eine minimale Distanz von 150 mm getrennt verlegt werden oder in separaten Kanälen verlegt werden.

  • Kreuzungen stark störender Kabel mit möglichen Störopfern sollten rechtwinklig sein.

  • Wenn in Ausnahmefällen Signal- und störende Leistungskabel parallel geführt werden, ist die Gefahr der Einstreuung gross.

Ungeschirmte Kabel

Wir empfehlen generell ungeschirmte Kabel zu verwenden. Bei der Auswahl ungeschirmter Kabel sind die Installationsempfehlungen des Herstellers zu befolgen. Im Allgemeinen haben paarweise verdrillte, ungeschirmte Kabel für gebäudetechnische Anwendungen (inkl. Datenanwendungen) ausreichende EMV Eigenschaften und den Vorteil, dass keine Kopplung zur umgebenden Erde berücksichtigt werden muss.