Sie können die Ereignisliste filtern, sodass zum Beispiel nur Alarme einer bestimmten Kategorie (z.B. Störung) oder Alarme mit einem bestimmten Zustand (z.B. Rücksetzen) angezeigt werden.

 

Mittels Ereignisanzeigen nach Kategorien filtern

  • Die Übersichtsleiste hat mindestens eine Ereignisanzeige (Kategorie), für die es ein Ereignis gibt.
  1. Wählen Sie in der Übersichtsleiste die Anzeige, deren Alarme Sie angezeigt bekommen wollen.
  • Die Ereignisliste zeigt eine gefilterte Liste mit den Alarmen an, die zur Kategorie der Ereignisanzeige gehören. Die Kopfzeile der Ereignisliste zeigt den aktuell gesetzten Filter.
  1. Wählen Sie in der Ereignisliste neben Kategorie, um den Filter zu entfernen.

 

 

Gleichzeitig nach mehreren Kriterien filtern

Sie können Ereignisse nach Name, Beschreibung, Ort, Bezeichner, Kategorie, Disziplin, Ereigniszustand, Quellenzustand, Datum/Uhrzeit und verborgenen Ereignissen filtern.

  1. Klicken Sie in der Ereignisliste Filter.
  • Das Fenster Filter wird angezeigt. Die folgenden Kriterien stehen zur Verfügung: Beschreibung, Name, Alias, Kategorie, Disziplin, Ereigniszustand, Quellenzustand, Datum und Uhrzeit oder Verborgene Ereignisse.
  1. Legen Sie ein oder mehrere Filterkriterien wie folgt fest:
  • Geben Sie in das Feld Suchen Text ein und filtern Sie nach einem der Filterkriterien, wie Name, Beschreibung oder Alias.
  • Erweitern Sie die Liste, wenn Sie ein anderes Kriterium anwenden möchten (z.B. Disziplin), und wählen Sie dann einen oder mehrere Werte aus (z.B. Gebäudeautomation). Blenden Sie dann die Liste der Kriterien aus, und wiederholen Sie diesen Schritt für alle weiteren Filterkriterien.
  1. Wählen Sie Anwenden.
  • Die Ereignisliste wird aktualisiert und führt die gefilterten Alarme auf. In der Kopfzeile der Ereignisliste können Sie prüfen, welche Filterkriterien Sie angewendet haben.