• Unterstützung mehrerer Sprachen
  • Web- und Remotezugriff von mobilen Clients aus
  • Unterstützung der offenen Plattform Building X, die es SaaS-Applikationen wie dem Operations Manager ermöglicht, auf BMS-Daten zuzugreifen und Befehle auszuführen
  • Offene Datenbibliotheken für Erweiterungen und Integrationen
  • Southbound-Konnektivität über BACnet, BACnet/SC, OPC DA und UA, Modbus, HTTP(S), SNMP, HTML5 und SDK, um Subsystemerweiterungen zu entwickeln
  • Leistungsstarke Funktionen wie erweitertes Alarmmanagement, Mobile App, Meldung, Status- und Befehlsweitergabe, Langzeitspeicher, Benutzerverwaltung, automatisierte Reaktionen und Scripting Engine.
  • Unterstützung von 2.000 Brandmeldeobjekten, 500 Sicherheitsobjekten, 128 CCTV-Kameras und 500 Datenpunkte für Gebäudeautomation in einem einzigen System
  • Durchgängiges, anwendungsübergreifendes Benutzeroberflächenkonzept mit grafisch orientierten Bedienungsabläufen
  • Online-Konfiguration mit Assistenten, CAD-Import und automatischer Positionierung von grafischen Symbolen
  • Unterstützung von Brandschutz- und Sicherheitseinrichtungen von Siemens und Drittanbietern
  • Northbound-Konnektivität über REST-Webdienstschnittstellen
  • Unterstützung der Authentifizierung über die üblichen OIDC-Anbieter (Google, Microsoft, Amazon…)
  • Konsolidiertes Ecosystem-Programm und Netzwerk zur gemeinsamen Nutzung und zum Ausbau von Subsystem-Erweiterungen, Anwendungen, Dienstprogrammen und Tools