Der Comfort-Score ist ein Schlüsselindikator (KPI), der aus bis zu vier Parametern besteht, die die allgemeine Qualität der Raumluft und das Wohlbefinden der Nutzer angeben. Die Standardschwellen des Comfort-Score sind auf Basis von ASHRAE-Definitionen vordefiniert, können jedoch pro Standort gemäss den spezifischen Standortanforderungen konfiguriert werden.

Die Comfort-Score-Zustände im Operations Manager lauten: gut, schlecht oder moderat. Sie basieren auf einem Wert zwischen 0 und 100, der den gewichteten Durchschnitt folgender verfolgter Parameter darstellt:

  • Temperatur
  • Relative Feuchte
  • CO2-Werte
  • Raumluftqualität

Auf der Übersichtsseite für mehrere Standorte zeigt die Comfort-Score-Karte den gewichteten Durchschnitt aller teilnehmenden Standorte, die für die Comfort-Score-Überwachung konfiguriert sind, und die angezeigten Werte repräsentieren die Portfoliowerte.

Die Comfort-Score-Karte wird nur angezeigt, wenn für mindestens einen Standort in einer Partition der Comfort-Score und die Datenpunkte auf der Seite des Standorts aktiviert wurden.

  1. Übersicht über mehrere Standorte – Comfort-Score-Karte mehrerer Standorte
  2. Standortspezifischstandortspezifische Comfort-Score-Karte.

 

Comfort-Score konfigurieren und Datenpunkte aktivieren

Die Überwachung des Comfort-Score wird auf der Seite Einstellungen eines Standorts aktiviert.

Nur Benutzende, die Teil der folgenden Benutzergruppen sind, können den Comfort-Score konfigurieren:
- Operations Manager Advanced
- Customer Administrator

Nachdem der Comfort-Score aktiviert wurde, müssen die Datenpunkte, die in die Berechnung des Comfort-Scores für den gesamten Standort aufgenommen werden sollen, im Abschnitt Comfort-Score innerhalb des Seitenbereichs für Datenpunkte einzeln aktiviert werden.

Bei erstmaliger Aktivierung des Comfort-Scores und der Datenpunkte kann es bis zu 15 Minuten dauern, bis die Ergebnisse sowohl auf der standortweiten als auch auf der standortspezifischen Comfort-Score-Karte angezeigt werden.