Die Fan-Coil-Applikationen in der Raumautomationsstation DXR2 verfügen über eine 1-stufige bis 3-stufige automatische Lüftersteuerung. Die Lüfterstufen werden mit potentialfreien Relaiskontakten ein- oder ausgeschaltet.

Sequenzen

 

Y

Ausgangssignal

 

TR

Raumtemperatur

SpH

Wirksamer Heizsollwert

 

SpC

Wirksamer Kühlsollwert

YH

Heizventil

 

YC

Kühlventil

Q

Lüftersignal

 

Q1

Erste Stufe des Lüfters

Abbildung: 1-stufige Lüftersequenz

 

Y

Ausgangssignal

 

TR

Raumtemperatur

SpH

Wirksamer Heizsollwert

 

SpC

Wirksamer Kühlsollwert

YH

Heizventil

 

YC

Kühlventil

Q

Lüftersignal

 

Q1

Erste Stufe des Lüfters

Q2

Zweite Stufe des Lüfters

 

Q3

Dritte Stufe des Lüfters

Abbildung: 3-stufige Lüftersequenz

Ausgänge

Die stufigen Lüfter werden in der DXR2 durch Triac oder Relais geschaltet.

Minimale Laufzeit

Jede Ventilatorstufe ist immer für eine bestimmte minimale Zeitdauer eingeschaltet, bevor auf die nächsthöhere Stufe umgeschaltet wird. So kann sich die Raumautomationsstation auf diese Stufe einregeln. Diese Zeit ist in allen DXR2-Applikationen fix auf 15 Sekunden eingestellt.

Ausschaltverzögerung

Bei Applikationen, die über einen Elektro-Luft-/Nacherwärmer verfügen, wird das Ausschalten des Lüfters um eine bestimmte Zeit verzögert. So wird der Elektro-Luft-/Nacherwärmer mit zirkulierender Luft ausgekühlt. Die Zeitdauer der Ausschaltverzögerung kann parametriert werden.

Beschreibung

Name

Vorgabewert

Ausschaltverzögerung Haltesignal für Luftvolumenstrom Heizen

DlyOffAflHldH

30 [s]

Rückluftfühler

Erfolgt die Raumtemperaturmessung mit einem Rückluftfühler im Fan-Coil System, muss der Ventilator eingeschaltet sein, damit die effektive Raumtemperatur korrekt erfasst wird. Bei der DXR2 ist in der Betriebsart Comfort standardmässig ein minimaler Luftvolumenstrom in der Totzone aktiviert. Dieser Parameter darf beim Verwenden eines Rückluftfühlers zur Raumtemperaturmessung nicht verändert werden.

In diesem Fall ist zu beachten, dass in der DXR2 ein konventioneller Raumtemperatursensor an einem Eingang konfiguriert werden muss. An diesem wird nun der Rücklufttemperaturfühler anstatt eines Raumtemperaturfühlers angeschlossen. Die Temperaturreglung des Raumes erfolgt nun nach dem gemessenen Wert des Rückluftfühlers.

Intervallartige Lüfteraktivitäten für eine periodische Messung der Raumtemperatur mit dem Rückluftfühler werden von der DXR2 nicht unterstützt.

Weiter ist zu beachten, dass die DXR2-Temperaturregelung im Raum immer nur eine gemessene Rückführung (Temperatursensor) haben kann, welche immer am Eingang des Raumtemperaturfühlers konfiguriert und angeschlossen wird. Die vorhandene Konfiguration für einen Rückluftfühler wird in der DXR2 nur zu Visualisierungszwecken verwendet.

Verriegelung durch Elektrolufterwärmer

Die Verriegelung ist ein binäres Signal zum Schutz der Fan-Coil Einrichtung. Der Elektrolufterwärmer wird von der Applikation gesperrt, wenn keine Luftströmung durch den Lüfter vorhanden ist. Oder aber freigegeben, wenn Luftströmung durch den Lüfter vorhanden ist.

Start des Lüfters durch Heizbedarf

Bei aktivem Wärme oder Kältebedarf im Raum, wird der Lüfter gestartet. Das Signal wird vom Wärme- oder Kälteregister zum Lüfter gesendet.

Beschreibung

Name

Anzeige der Wärme-/Kälteanforderung im Raum. Diese startet den Lüfter, um die Heizanforderung zu erfüllen.

AirFlHReq/AirFlCReq