Geräteadresse - Basic Documentation - RMK770-1

Kommunikation über KNX Bus

Product Family
Synco
Product Group
Air conditioning controller
Content Language
Deutsch
Content Type
Technische Dokumentation > Basisdokumentation
Status
Gültig
Date
2013-04-08
Document No
CE1P3127de
Download ID
A6V10075839
Stock No.
BPZ:RMK770-1
Product No.
RMK770-1

Identifikation Gerät

Wie vorgängig beschrieben, setzt sich die Netzwerkadresse aus der Bereichs-, Linien-, und Geräteadresse zusammen, beispielsweise 0.2.10, wobei 0 für Bereich, 2 für Linie und 10 für die Geräteadresse steht.

Geräteadressierung

Die Geräteadressierung muss bereits bei der Projektierung geplant werden. Bei der Adressenvergabe ist folgendes zu beachten:

  • Jede Geräteadresse darf in einem Bereich und in einer Linie nur einmal vergeben werden.

Für die maximal 64 Busgeräte in einer Linie (auch in einer Hauptlinie) sind die Geräte­adressen im Bereich 1 bis 251 zu verwenden. Die Adressen 0, 150, 252, 254 und 255 sind wie folgt belegt:

0: wird in jedem Bereich bzw. jeder Linie durch den Bereichs-/Linienkoppler belegt

150: ist die im Webserver OZW772 ab Werk eingestellte Geräte­adresse (Geräteadresse 150 kann geändert werden)

252: ist für den Anschluss des Bus-Bediengeräts RMZ792, d.h. das Bus-Bediengerät übernimmt diese Adresse, sofern sie frei ist oder sucht ab 252 die nächst tiefere, freie Adresse

254: ist für den Anschluss der (PC/Laptop mit ACS790 Software), d.h. das Servicetool OCI700.1 übernimmt diese Adresse, sofern sie frei ist oder sucht ab 254 die nächst tiefere, freie Adresse

255: ist die bei den Synco Busgeräten ab Werk eingestellte Geräteadresse (siehe nachfolgende Hinweise)

Hinweise

Die bei den Synco Busgeräten ab Werk eingestellte Geräteadresse 255 verhindert bei der Inbetriebnahme Kommunikationsprobleme. Geräte mit dieser Adresse senden keine Daten. Sie antworten jedoch auf Bedieneingriffe und können z.B. die neu einge­stellte Geräteadresse empfangen.

Die Einstellung der Geräteadressen ist bei den Synco 700 Steuer-/Regelgeräten RM… mit den Bediengeräten RMZ790, RMZ791 möglich (siehe Kapitel 4.2) oder über die ACS790 Software.

Bei der Adressierung der Busgeräte die Geräteadressen 150, 252, 254 nicht belegen.