Begriffserklärungen - Basic Documentation - RMK770-1

Kommunikation über KNX Bus

Product Family
Synco
Product Group
Air conditioning controller
Content Language
Deutsch
Content Type
Basic Documentation
Status
Gültig
Date
2013-04-08
Document No
CE1P3127de
Download ID
A6V10075839
Stock No.
BPZ:RMK770-1
Product No.
RMK770-1

KNX Bus

Der in Synco verwendete KNX Bus wird mit "KNX TP1" bezeichnet. Ein KNX Netzwerk im Vollausbau ist dreistufig strukturiert und besteht aus einer Bereichslinie, von der 15 Hauptlinien abzweigen. Von jeder Hauptlinie können wieder 15 Linien abzweigen. Ein Netzwerk mit Hauptlinien und Linien erfordert Bereichs- und Linien­koppler. Wenn keine Bereichs- und Linienkoppler eingesetzt werden, beschränkt sich das Netzwerk auf eine Linie.

Bus-Topologien

Zulässige Bus-Topologien sind: Baum-, Linien- und Stern-Topologie. Diese Topologien sind beliebig mischbar. Nicht zulässig ist die Ring-Topologie. Die Baum-Topologie ist gegenüber den anderen Topologien von Vorteil, wenn Netzwerke grosser Ausdehnung erstellt werden müssen (siehe im Datenblatt KNX Bus N3127 unter Bus-Topologien).

Buskabel

Das Buskabel besteht aus den 2 verseilten Leitern CE+ (rot) und CE– (schwarz).

Für den KNX Bus mit Synco Geräten sind Buskabel ohne Abschirmung zulässig. Buskabel mit Abschirmung werden jedoch empfohlen, wenn grosse Störeinflüsse erwartet werden. Weitere Angaben siehe im Datenblatt N3127.

Buszugriffsverfahren

Der KNX Bus benutzt das Buszugriffsverfahren CSMA/CA (CSMA = Carrier Sense Multiple Access / CA = Collision Avoidance). Bei diesem Zugriffsverfahren ist jeder Busteilnehmer bezüglich Datenübermittlung gleichberechtigt. Es gibt keinen Kommuni­kations-Master (dies im Gegensatz zum Master/Slave-Prinzip). Die Daten zwischen den Busteilnehmern werden direkt ausgetauscht (Peer to Peer).

Falls mehrere Busteilnehmer gleichzeitig eine Meldung auf dem Bus absetzen wollen (multiple access), gilt es eine Datenkollision zu vermeiden (collision avoidance). Ein Busteilnehmer bekommt Sendepriorität um sein Telegramm vollständig und korrekt zu übermittelt. Die anderen Busteilnehmer brechen ihre Übermittlung ab und wiederholen ihre Meldung nach einer bestimmten Wartezeit. Das CSMA/CA Verfahren ergibt kurze Reaktionszeiten, wenn die Übertragungskapazität (Anzahl angeschlossener Busteil­nehmer und Prozessereignisse) innerhalb der zulässigen Grenzen ausgenutzt wird.

LTE-Mode

Der LTE-Mode (LTE = Logical Tag Extended) ist dadurch charakterisiert, dass die Kommunikationsverbindungen für den Austausch von Prozesswerten durch Zuordnen von Zonenadressen (Logical Tags) erstellt werden. Geräte mit gleicher Zonenadresse tauschen miteinander Prozesswerte aus, wobei eine Zonenadresse die Werte mehrerer Datenpunkte übertragen kann.

Zonenadressen

Die Zonen werden bei der lokalen Inbetriebnahme mit den Bediengeräten RMZ790, RMZ791 oder bei Fernbedienung mit einen PC/Laptop und der ACS790 Software adressiert.

S-Mode

Der S-Mode ist dadurch charakterisiert, dass die Kommunikationsverbindungen für den Austausch von Prozesswerten durch Zuordnen von (logischen) Gruppenadressen zu einzelnen Datenpunkten erstellt werden. Datenpunkte mit gleicher Gruppen­adresse tauschen miteinander Prozesswerte aus.

Gruppenadressen

Die Gruppenadressen können den Geräten mit dem Projektierungs- und Inbetrieb­nahme-Tool ETS (= Engineering Tool Software) den Gruppenobjekten (= S-Mode Datenpunkte) zugeordnet werden.

Datenpunkte

Für die verschiedenen Gewerke der HLK-, Licht- und Sicherheitstechnik und für die Integration in übergeordnete Gebäudeautomationssysteme können ausgewählte Datenpunkte der Synco Geräte auch im S-Mode kommunizieren.

An Stelle des Begriffs "Datenpunkte" wird auch der Begriff "Kommunikationsobjekte" verwendet.

Abkürzungen

Bedeutung
BK Bereichskoppler (siehe Kapitel 1.4)
DPSU Decentral Power Supply Unit (siehe Kapitel 2.2.1)
E-Mode Easy-Mode, LTE-Mode ist einer von mehreren Easy-Modes
ETS Engineering Tool Software
HLK Heizung Lüftung Klima
IP Internet Protocol
LK Linienkoppler (siehe Kapitel 1.4)
LTE-Mode Logical Tag Extended Mode, von Synco verwendeter Easy-Mode
KNX Kommunikationsstandard, drahtgebunden TP1 (Twisted Pair)
PSU Power Supply Unit, Spannungsversorgungseinheit (siehe Kapitel 2.2.3)
S-Mode System-Mode, Konfiguration / Inbetriebnahme nur mit ETS
TP1 Twisted Pair 1, ein Adernpaar verseilt, Übertragungsmedium: Bus